Montag, 14. November 2016

Classic Open Air 2012

25.04.2012:

Bereits zum 21. mal findet in diesem Jahr ein musikalisches und kulturelles Highlight statt: Anfang Juli werden wieder zahlreiche große Künstler vor dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt, einem der schönsten Plätze Europas, zum Classic Open Air erwartet.



Festivaldirektor Gerhard Kämpfe stellte heute das fünftägige Programm der Öffentlichkeit vor. Dabei wird in diesem Jahr ein großer Bogen von der Klassik mit einem akustischen und optischen Feuerwerk am Veranstaltungsbeginn über die Themenbereiche Oper, Tanz und Swing bis hin zu den aktuellen Hits von und mit Katie Melua gespannt.


Für die Auftaktveranstaltung wurde erneut Herbert Feuerstein gewonnen, um durch eine bunte Mischung aus Opernarien, Operetten und Musical-Hits bis hin zu Ausflügen in die Welt des Pop und des Rock zu moderieren.
Am folgenden Abend werden u. a. mit den Flying Steps unterschiedlichste Facetten tänzerischer Eindrücke von Schwanensee bis zum Breakdance geboten, bevor am dritten Veranstaltungstag Freunde der italienischen Opern auf ihre Kosten kommen. An diesem Abend können die drei Opernhäuser der Hauptstadt zeigen, welches Repertoire und welche Vielfalt mit ihren Künstlern, die erstmals gemeinsam auftreten werden, hier vorgehalten werden.


Andrej Hermelin wird dann das Publikum am vorletzten Tag mit seinem Swing Dance Orchestra in die Musik der 30er und 40 Jahre des vergangenen Jahrhunderts entführen. Als Special Guest wird Sarah Connor zeigen, dass ihr auch swingende Melodien nicht fremd sind.

Den Abschluss bildet dann Katie Meluas einziges Konzert in Berlin im Rahmen ihrer Secret Symphony Tour 2012. Es dürfen neben ihren großen Erfolgen wie „Nine Million Bicycles“ auch aktuelle Songs von ihr erwartet werden.
Das Classic Open Air in Berlin hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten weit über die Grenzen der Stadt entwickelt. Zahlreiche Touristen nutzen das Festival für einen Besuch der Stadt. Daher lautet das Motto für den diesjährigen Sommer in der Stadt: Musik, die die Welt verbindet. Bereits jetzt ist nach Angaben des Veranstalters etwa ein Drittel der Karten verkauft, so dass für die vom 5. bis 9. Juli dauernde Veranstaltungsreihe wieder eine gute Resonanz zu erwarten ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten