Sonntag, 24. August 2014

Schweden-Mobil Teil 1

Wir sind mitten drin.

Mitten in der Vorbereitung für das nächste umgeSEHen. Am kommenden Freitag soll es für eine Woche mit dem Wohnmobil durch Schwedens Süden gehen. Dazu haben wir uns ein kleines Wohnmobil für zwei Personen incl. Fahrradträger gemietet, um das Land der Seen und Wälder ganz intensiv und nah zu erkunden.



Gerade habe ich - fast passend - ein Motorradbuch über Schweden durchgearbeitet. Aber wir möchten das Ganze noch ruhiger und dichter an der Natur angehen. Nach einigen Wochen und Monaten, in denen sich einige Ereignisse überschlugen und uns gut auf Trab hielten, erscheint nun die bodenständige Naturverbundenheit der Skandinavier als richtige Auszeit.

http://www.amazon.de/gp/product/3831723346/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3831723346&linkCode=as2&tag=httpwwwmotorr-21


Zur Vorbereitung liegen schon der Wohnmobil-Tourguide "Die schönsten Routen durch Südschweden" von Michael Moll sowie die Karte "Schweden Süd", 1:500:000, beide aus dem Verlag Reise Know How auf dem Tisch.

http://www.amazon.de/gp/product/3831772304/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3831772304&linkCode=as2&tag=httpwwwmotorr-21


Insbesondere der Wohnmobil-Tourguide hat schon zahlreiche praktische Tipps zu Land, Leuten und Gewohnheiten für uns parat und wird uns wohl während der anstehenden Fährüberfahrt die Zeit verkürzen. Erst dann wollen wir uns mit den insgesamt 9 Routenvorschlägen befassen und überlegen, wie wir unsere eigene Routen gestalten werden.

Unsere Entscheidung fiel auf die Fährverbindung von Rostosck nach Trelleborg, die von der TT-Line betrieben wird. Nachdem ganz aktuell die bislang zwischen dieser Reederei und der STENA-Line bestehende Zusammenarbeit beendet wurde, fiel der Abfahrtstermin um 15 Uhr sozusagen ins Wasser. Nun werden wir uns noch den Nachmittag und Abend in der Ostsee-Metropole vertreiben, bevor dann ab 22 Uhr das Einschiffen ansteht.

Ansonsten werden Packlisten geschrieben; unsere Berlin-Räder sind bereits von der Durchsicht bei dem Fahrradspezialisten unseren Vertrauens, der Fa. Taberski in Zehlendorf, zurück. Damit bleibt uns nun bis zum Start am Freitag noch die Vorfreude.

Keine Kommentare:

Kommentar posten