Freitag, 14. Februar 2014

Vivancos „Aeternum“ in Berlin und Leipzig

Nach Angaben des Veranstalters seien die 7 Brüder von Vivancos „Aeternum“ in Spanien Superstars und hätten mit ihrem außergewöhnlichen Tanzstil schon die Zuschauer in 35 Ländern begeistert: Am 14. April gastiert die Gruppe im Berliner Friedrichstadt-Palast und am 24. April im Haus Auensee in Leipzig jeweils nur mit einer Veranstaltung. Ich hatte vor einigen Tagen schon einmal die Gelegenheit, vorab ein wenig hinter die Kulissen schauen und einer Probe beiwohnen zu dürfen.











Ach, hopsende Chippendales dachte ich sofort, als sich sechs der sieben Akteure dann mit freiem Oberkörper auf der Bühne platzierten: Hier bin ich doch falsch, let the ladies vote... Nun stand ich aber schon mal da, hatte mein Equipment aufgebaut, dann konnte ich auch noch bleiben und meine Vorurteile bestätigt sehen.











Doch schon während der laufenden Aufnahme, änderte sich meine Meinung: allein der stakkato-artige Rhythmus ihrer ein wenig an eine Mischung aus Stepdance und der irischen Riverdance-Welle erinnernden Bewegungen reichte aus, um mich doch anzusprechen und mir mit zunehmender Zeit sogar zu gefallen. Aber schaut selbst:



Am Ende war es mir eigentlich egal, ob sich die armen Jungs keine T-Shirts leisten können. Das, was sie mit ihren Beinen angestellt haben, das war gut! Und wenn sich sogar die Ladies dann noch optisch ein wenig ergötzen können, dann lohnt sich doch der Preis der telefonisch unter 01806 – 570 000 erhältlichen Tickets gleich doppelt.











Keine Kommentare:

Kommentar posten